Wie werden die Fahrtkosten berechnet?

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 16. Januar 2015 - in: Fragen und Antworten

Wie werden die Reisekosten berechnet?Das Thema Reisekosten ist für viele Serviceanbieter ein unangenehmer Teil, weil hier über unproduktive Kosten gesprochen werden muss. Wir sind aber der Meinung, dass in einer Geschäftsbeziehung von vorn herein Klarheit herrschen soll. Um diese Transparenz zu erreichen, haben wir folgenden Beitrag verfasst.

Mit jedem Auftrag für Immobilienfotos sind An- und Abfahrt verbunden. Die Anfahrt mit dem Kfz hat sich für kurze und mittellange Strecken als die wirtschaftlichste Art zu Reisen erwiesen. Zudem ist neben dem Fotografen oft auch sperrige Ausrüstung zu transportieren. Im öffentlichen Nahverkehr mit anschließenden Fußwegen wäre eine Anreise nicht zumutbar. Im Fernverkehr bieten Bahn und Flugzeug Alternativen.

Für unsere Kalkulation der Kosten für die An- und Abreise mit den verschiedenen Verkehrsmitteln haben wir einen kleinen Excel-Rechner programmiert.

Mit dem Kraftfahrzeug

Reisekosten mit der Bahn

Für die Kfz-Reise werden drei Zahlen eingegeben:

  • die Entfernung (schnellste Verbindung aus Google Maps)
  • der Benzinpreis (die Benzinkosten errechnen sich dann auf Basis des durchschnittlichen Verbrauchs für Pkw)
  • die Reisezeit (wir setzen dafür die Hälfte unseres regulären Stundensatzes an)

Jedes Angebot enthält daraus seine eigene Kilometerpauschale. Wir haben viele Auftraggeber, zu deren Objekten man sich durch den zähen Berliner Stadtverkehr quälen muss, andere sind pfeilschnell über die Autobahn zu erreichen. So ergeben sich Kilometerpreise im Bereich von etwa 39 bis 80 ct.

Mit der Bahn oder dem Flugzeug

primephoto-reisekosten-bahnBahn und Flugzeug sind manchmal Alternativen für lange Strecken.

Hier werden folgende Zahlen eingegeben:

  • der Ticketpreis
  • eventuelle Zusatzkosten (Zubringer, Übergepäck, Anschlusskosten etc.)
  • die Reisezeit von Tür zu Tür (auch hier gilt der halbe Stundensatz)

Anschlusskosten können beispielsweise einen Mietwagen, ein Taxi oder die Weiterreise mit einem Nahverkehrsmittel betreffen.

Schlafen und Essen

Bei größeren Projekten sind hin und wieder auch Übernachtungen erforderlich. Hier stellen wir keine außergewöhnlichen Ansprüche. Saubere Mittelklasse ist völlig okay. Die Kosten dafür fließen ebenso in ein Angebot ein.

Dauert ein Auftrag länger als 24 Stunden, kalkulieren wir auch eine Verpflegungs-Pauschale. Sie beträgt nicht mehr, als der in der Steuererklärung ansetzbare Wert.

Manche Makler mit guten Beziehungen buchen Flüge für den Fotografen. In diesem Fall stellen wir nur den Obulus für die Reisezeit in Rechnung. Stellt der Auftraggeber auch Kost und Logis, dann wird dafür natürlich nichts berechnet.

 
   |