JETZT BUCHEN: Foto-Workshops für Immobilien-Profis - 30.09.+01.10. in KÖLN
 

PrimePhoto – Professionelle Immobilienfotografie

PrimePhoto macht professionelle Aufnahmen von Architektur, Innendesign und Immobilien für Immobilienmakler, Innendesigner, Architekten, Baufirmen und Hausbesitzer. Das Fotostudio ist in der Metropolregion Berlin zu Hause, arbeitet jedoch für Kunden in ganz Deutschland und international.

PrimePhoto veranstaltet auch Foto-Workshops, Team-Coachings und Personal Trainings zur Immobilienfotografie für Immobilienprofis, die ihre Objekte selbst fotografieren.

Mehr über PrimePhoto erfahren »
 

Aktuelle Referenzen

Sie fotografieren selbst? Das sagen meine Workshopteilnehmer

mehr über meine Workshops erfahren »
 

Immobilienfotos am Computer senkrecht ausrichten

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 16. September 2019 - in: Tutorials

Lesezeit: 5 Minuten

Immobilienfotos am Computer senkrecht ausrichtenDurch das Internet geistern viele Immobilienfotos mit schiefen Linien. Am liebsten möchte ich sie direkt senkrecht ausrichten, denn der Maurer hat das Haus vermutlich mit einer genauen Wasserwaage gebaut. Und das sollte man auch sehen können. Gebäudeaufnahmen mit senkrechten Linien sind für das Auge einfach angenehmer anzuschauen.

Dieser Beitrag zeigt, wie Sie mit fast jedem Grafikprogramm nachträglich auf einfache aber professionelle Weise Immobilienfotos senkrecht ausrichten. Ich empfehle für eine exakte Ausrichtung das so genannte Mittelachsenprinzip. Zur Demonstration benutze ich zwar die Profisoftware Adobe Photoshop, aber das Prinzip lässt sich auch mit anderen modernen Programmen befolgen. Dann können jedoch die Tastaturkürzel anders lauten.
(mehr …)

 

Testsieger: Fotostativ für Immobilienmakler

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 9. September 2019 - in: Ausrüstung

Lesezeit: 12 Minuten

Testsieger: Bestes Fotostativ für ImmobilienmaklerEs hat sich herumgesprochen – für gute Immobilienfotos benötigt man ein Fotostativ. Das hängt mit den optimalen Einstellungen der Kamera zusammen. Insbesondere in Innenräumen muss wegen des mangelnden Lichtes mit langen Belichtungszeiten fotografiert werden. Um nicht zu verwackeln, ist jedoch ein stabiler Stand der Kamera erforderlich. Und den gewährleistet ein gutes Fotostativ.

Je größer und schwerer ein solches Stativ ist, um so stabiler steht es auf dem Boden und hält die Kamera rüttelfest. Nun reist der geneigte Makler jedoch gern leicht und mit möglichst wenig Gepäck, was häufig dazu führt, dass er kleine und leichte Stative bevorzugt. Daher habe ich mir einige so genannte Reisestative von zwei bekannten Herstellern vorgenommen. Die versprechen, den Kompromiss aus geringem Gewicht, kleinem Packmaß und Stabilität bestmöglich zu lösen.

Dabei spielt auch die Konstruktion des Stativs eine Rolle. Bei den Leichtgewichten gibt es welche, die direkt unter der Kamera eine starre Mittelsäule haben, während bei anderen diese Mittelsäule versenkbar ist. Erstere Kandidaten sind häufig preiswerter und werden deshalb von Maklern bevorzugt. Ob diese Entscheidung richtig ist, wird dieser Test auch offenlegen.
(mehr …)

 

Dynamikumfang – Weshalb sind Teile in meinen Bilder zu hell oder zu dunkel?

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 5. September 2019 - in: Fragen und Antworten

Lesezeit: 5 Minuten

Dynamikumfang - Weshalb sind Teile in meinen Bilder zu hell oder zu dunkel?Kürzlich erreichte mich per E-Mail die Frage eines deutschen Immobilienmaklers zu einer permanenten Herausforderung bei der Immobilienfotografie – dem so genannten Dynamikumfang. Dessen Begrenzung führt dazu, dass auch mit guten Kameras nicht das ganze Helligkeitsspektrum auf einem Foto dargestellt werden kann. Demzufolge werden Fenster überstrahlt oder Innenräume zu dunkel abgebildet.

Da die Makler-Nachricht und meine Mail-Antwort fast alle Aspekte zu diesem Thema abdeckten, gebe ich sie nachfolgend nahezu im Wortlaut wieder.

Nähere Informationen zur beschriebenen Ausrüstung mit Links zu Amazon finden Sie am Ende des Beitrags.

(mehr …)

 
 
Lesezeit: 5 Minuten

Immobilienfotos sind Werbeaufnahmen

Für wen ist Immobilienfotografie wichtig?

Immobilienfotografie hat verschiedene Beweggründe. Für Immobilienmakler geht es darum, mit tollen Immobilienfotos im Exposé den Verkauf von Immobilien erfolgreich einzuleiten. Darüber hinaus können Sie als Immobilienprofi professionelle Aufnahmen einer attraktiven Immobilie für Ihre Eigenwerbung nutzen und anderen Eigentümern zeigen, dass Sie diese professionell vertreten werden. Manche nutzen die Fotos für die Illustration einer Marktwertermittlung oder für den Vertrieb von Dienstleistungen, die in diesen Räumlichkeiten stattfinden. Das betrifft sowohl den einzelnen Makler, aber auch Bauträger, Home-Staging-Profis und Privatverkäufer.

Außerdem ist mein Service interessant, wenn Sie beispielsweise ein Restaurant, ein Hotel, eine Kanzlei, eine Arztpraxis und einen Einzelhandel betreiben, und ansprechende Fotos von Ihrem Objekt benötigen.

Grundsatz der Immobilienfotografie: Immobilienfotos sind WerbeaufnahmenUnd natürlich profitieren Unternehmen aus der Baubranche von meiner professionellen Immobilienfotografie. Vom Architekten bis zum Handwerk-Betrieb können meine guten Immobilienfotos erfolgreich in der Werbung eingesetzt werden. Ich porträtiere ihre aktuellen Arbeiten, damit sie das Interesse neuer Kunden erfolgreich wecken können. Auch für sie dienen starke Immobilienbilder als gute Referenz für ihr Geschäft und natürlich für ihre Kompetenz.

Dennoch: Es gibt noch immer viele schlechte Immobilienbilder. Homepages, Facebook und Immobilienportale sind voll von negativen Beispielen. Immobilienfotos sind Werbeaufnahmen. Damit Sie sich von diesen Wettbewerbern mit guten Fotos abheben, rate ich Ihnen besonders bei wertvollen Immobilien, einen hauptberuflichen Immobilienfotografen zu beauftragen.

Was beinhaltet die Immobilienfotografie mit PrimePhoto?

Die professionelle Fotografie von Immobilien bedeutet mehr, als nur gute Fotoaufnahmen von Häusern, Grundstücken und Innenräumen zu machen. PrimePhoto stellt mit seiner Immobilienfotografie Immobilien mit all ihren Vorzügen dar. So werden sie für den Verkäufer zu einem handlichen und wirkungsvollen Werkzeug für sein Marketing. Die professionelle Immobilienfotografie mit PrimePhoto beginnt bereits bevor der Auslöser das erste Mal klickt. Vor Ort spiele ich dann meine Erfahrung und den Blick für eine eindrucksvolle Darstellung aus und setze die passende Ausrüstung für starke Immobilienfotos ein. Meine professionelle Nachbearbeitung verschafft Ihren digitalen Aufnahmen den letzten Schliff und sorgt für herausragende Ergebnisse.

Was macht ein gutes Immobilienfoto aus?

Möchte man mit Fotos eine Immobilie beschreiben, dann erwartet beispielsweise der Leser eines Exposés, dass die relevanten Informationen zum Gebäude und seinem Umfeld direkt visuell transportiert werden. Der Immobilienprofi hingegen möchte mit Immobilienbildern schnell einen erfolgreichen Verkauf erreichen. Deshalb muss ein Objekt attraktiv fotografiert werden.

Aber es ist immer das ganze Paket, das überzeugen soll. Bei einer Wohnimmobilie gehören immer mindestens die Vorderansicht, eventuell als Hochbild, und Innenaufnahmen von Wohnraum, Schlafzimmer, Küche und Badezimmer zu einem vollständigen Set. Vielfach ergänzt werden diese Aufnahmen durch Bilder von Balkon oder Terrasse, Garten, Flur, Kinderzimmer und Details wie beispielsweise hochwertigen Armaturen, einem Kamin oder Stuck-Verzierungen.

Selbstverständlich erwartet der Immobilienmakler vom Fotografen, dass seine Bilder gestochen scharf sind, dass die Aufnahmen kontrastreich, ohne Verzeichnung und stürzende Linien sind sowie eine perfekte Belichtung. Ein Profi-Fotograf kennt sich auch aus mit Sonderformen der Fotoproduktion wie beispielsweise der Hochbildfotografie, der Panoramafotografie und dem Immobilienfilm. Diesem Qualitäts- und Produktanspruch ist PrimePhoto mit allen Fotoformaten verpflichtet.

Lohnen sich die Kosten für Immobilienfotos vom Fotografen?

Betriebswirtschaftlich gesehen können sich bereits Investitionen in professionelle Fotos von Immobilien für ein Exposé ab einem Verkaufswert im unteren sechsstelligen Bereich lohnen. Rechnet man den Preis für das Erstellen der Fotos außerdem gegen die eingesparte Zeit (es bleibt mehr Zeit für mehr Geschäft) und das perfekte Ergebnis (vorteilhaft für die Pflege des eigenen Image), steigt dieser Effekt und wirkt sich förderlich auf Ihre gesamte Geschäftstätigkeit aus.

Was ist, wenn ich Immobilien selbst fotografieren lernen möchte?

Das ist natürlich möglich. Dazu bedarf es jedoch einiger Kenntnisse, die über die herkömmliche Privat-Fotografie hinausgehen. Auch die Fotoausrüstung sollte einen gehobenen Standard haben. Und man muss sich vor Ort und später am Computer ausreichend Zeit nehmen, um bessere Fotos zu machen. Bei PrimePhoto können Immobilienmakler, die selbst Fotografen sein wollen, in einem Workshop Grundlagen der Immobilienfotografie erlernen. Mit PrimePhoto ist das besonders bequem, denn mit meinem Workshop komme ich zu Ihnen und arbeite in kleinen Gruppen oder im Einzelcoaching.

Für die Nachbearbeitung der Aufnahmen am Computer bietet PrimePhoto den Workshop Bildbearbeitung von Immobilienaufnahmen mit Adobe Lightroom an. Hier erfahren Sie, wie Sie mit diesem Profiwerkzeug in wenigen einfachen Schritten Ihre guten Fotos zu aufmerksamkeitsstarken Immobilienaufnahmen veredeln. Wir geben den Workshop in verschiedenen deutschen Metropolen. Die nächsten Termine finden Sie hier.

Die Immobilienfotografie ist ein Genre, das vom Fotografen spezielle Kenntnisse und den Einsatz von professionellem Equipment verlangt.

Vor 5 Minuten haben Sie einen Immobilienfotografen gesucht …
… jetzt kennen Sie einen erfahrenen Profi

Mit starken Immobilienfotos lassen sich höhere Erträge in kürzerer Zeit und – heutzutage noch viel wichtiger: Sie werden Ihrem Ruf als guter Immobilienprofi recht. Es spricht also nichts dagegen, für den nächsten Auftrag die Immoblienfotografie professioneller anzugehen. Nehmen Sie deshalb Kontakt jetzt mit mir auf. Sie können dieses Kontaktformular dafür nutzen.

 

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben?

Dann folgen Sie mir:

Facebook instagram Twitter Newsletter