Zu guter Letzt: Weihnachten für Immobilienmakler

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 19. Dezember 2016 - in: Ausrüstung | In eigener Sache

Weihnachtsgeschenke für Immobilien-ProfisSie haben in diesem Jahr meine Geschenketipps für Immoblienmakler zu Weihnachten vermisst? Ich habe sie nicht vergessen. Ehrlich. Aber ich muss auch sagen, dass trotz des riesigen Photokina-Hypes im vergangenen Herbst keine bahnbrechenden Neuheiten die Regale der Fotogeschäfte zum Biegen gebracht hätten. Zumindest nicht für die Immobilienfotografie.

Dennoch will ich Sie nicht gänzlich ohne Empfehlungen aus diesem Geschäftsjahr entlassen. Zwei Produkte haben 2016 meine Begeisterung erfahren, weil sie die Herstellung guter Immobilienfotos erheblich vereinfachen. Wer dem Makler an seiner Seite (oder sich selbst) also zum Fest der Liebe noch etwas Gutes tun möchte, kann diesen Tipps folgen (die Links landen direkt bei amazon.de):

Manfrotto Befree

Der italienische Stativspezialist Manfrotto hat eine Stativserie herausgebracht, bei der Stabilität und Mobilität sich endlich nicht mehr im Weg stehen. Insbesondere der innerstädtisch agierende Makler wird sich freuen, da er nun seinen Kameraständer namens „Befree“ edel verpackt in einer kleinen Tasche durch die City tragen kann. Der Kameraanschluss ist gleich als Kugelkopf ausgeführt. Somit spart man sich die Anschaffung eines Extrateiles. Die Stabilität reicht locker aus für das gängige Maklerequipment aus Einsteiger-Spiegelreflexkamera mit Superweitwinkel. Kein Vergleich zu den Wackelstativen, die ich 2016 bei einigen meiner Workshop-Teilnehmer kennen lernen durfte (die sind übrigens bereits auf das Befree umgestiegen).

Nachtrag: Ich sehe gerade, dass es auf die noch leichtere Karbon-VersionFoto Stativ Manfrotto Befree Karbon bis Jahresende 25 EUR Rabatt gibt.

Adobe Creative Cloud Fotografie (Bundle)

An sich schon ordentliche Fotos kann man mit einer gezielten Bildbearbeitung zum Strahlen bringen. Das wird sich herumgesprochen haben. Im Sommer dieses Jahres hat Marktführer Adobe seine Allzweck-Software-Waffe Lightroom verbessert und ihr eine „Transformieren“-Funktion spendiert, die genau auf die Immobilienfotografie zugeschnitten zu sein scheint. Mit nur zwei Mausklicks lassen sich Fotos exakt senkrecht richten und entzerren. Die Zeit für meinen 8-Schritt-Workflow (meine Workshop-Teilnehmer kennen ihn) sinkt damit um 20%. (Außerdem hat man für unter 12 EUR im Monat ganz legal auch gleich den großen Photoshop im Paket und ist damit für zukünftige Aufgaben der fortgeschrittene Bildbearbeitung bestens gerüstet.)

Sonstige Empfehlungen

Wenn das bislang nicht das Richtige für Sie war, dann stöbern Sie vielleicht einfach mal hier:

 
   |