Erste Hilfe: Kamerasensor schmutzig bei Immobilienfotos

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 24. Februar 2020 - in: Ausrüstung | Tutorials

Lesezeit: 7 Minuten

Erste Hilfe: Wenn der Kamerasensor schmutzig istManchen Fotografen befällt ein ungutes Gefühl, wenn er plötzlich unerklärliche dunkle Flecken im Bild sieht. Dann ist häufig der Kamerasensor schmutzig. Dennoch gilt: KEINE PANIK!

Für diese Bildfehler sind Immobilienfotos besonders anfällig, weil in vielen Motiven einheitlich getönte Flächen (Wände, Himmel) vorhanden sind, auf denen diese Störungen stärker auffallen. Für diesen Ernstfall gibt es aber eine oder mehrere Lösungen, die weiter unten vorgestellt werden.

Dieser Beitrag erklärt auch

  • was die Ursachen für Schmutz auf dem Sensor sein können,
  • welche Erscheinungsformen häufig vorkommen,
  • wie man die eigene Kamera auf einen verschmutzten Sensor testet und
  • wie man sich mit der Bildretusche hilft, wenn die Verschmutzung erst in den fertigen Bildern erkannt wurde.

Weiterlesen …

 

Last Minute: 9 Weihnachtspräsente für Immobilienmakler

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 14. Dezember 2019 - in: Ausrüstung

Lesezeit: 4 Minuten

Last Minute: 9 Weihnachtspräsente für ImmobilienmaklerEs wird höchste Zeit für Last-Minute-Weihnachtspräsente. Denn Sie haben einen Immobilienprofi in der Familie? Als Makler möchten Sie Ihren Mitarbeitern eine kleine Freude zum Fest machen? Sie sehen immer wieder, wie ein Kollege mit seinen Immobilienfotos kämpft?

Ich habe Geschenke in drei Preiskategorien herausgesucht. Weshalb genau diese Artikel? In meinen Workshops zum Thema Immobilienfotografie sehe ich, mit welchem gut gemeinten Equipment sich die Teilnehmer selbst bestrafen. Dabei könnte es so viel besser und einfacher gehen. Entweder mit pfiffigen kleinen Helferlein oder gar mit einer besseren Kamera. Weiterlesen …

 

5 Anfänger-Fehler, die ich als Fotograf gern vermieden hätte

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 24. Oktober 2019 - in: Ausrüstung | In eigener Sache | Tutorials

Lesezeit: 9 Minuten

5 Anfänger-Fehler, die ich als Fotograf gern vermieden hätteAls ich meine erste eigene Kamera – eine gebrauchte Pouva Start mit Kunststoff-Korpus – in den Händen hielt, war ich 7 Jahre alt. Über Anfänger-Fehler machte ich mir damals noch keine Gedanken. Ich knipste zunächst mit Vaters Hilfe nur, was um mich herum geschah.

Erst viel später, als nicht nur der Inhalt, sondern auch die Qualität der Fotos besser werden musste, machte ich einige Erfahrungen, die sich im Nachhinein als schmerzliche Fehleinschätzungen und -investitionen herausstellten. Um Sie davor zu bewahren, schreibe ich diesen Artikel. Wie immer geht es um persönliche Lehren, die sich nicht zwingend mit den Erlebnissen anderer Fotografen decken müssen. Aber glauben Sie mir – der Erfahrungsschatz nach über 30 Jahren bezahlter Fotografie macht mir und Ihnen das Leben leichter.
Weiterlesen …

 

Basisausrüstung für gute Immobilienfotos – Update #8

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 10. Oktober 2019 - in: Ausrüstung

Lesezeit: 11 Minuten

Basis-Ausrüstung für gute ImmobilienfotosFür fotografierende Immobilienprofis geht es bei der Fotoausrüstung häufig um den perfekten Kompromiss aus Qualität und Mobilität – sie wollen beste Immobilienfotos mit leichtem Equipment machen. Deshalb habe ich in diesem Beitrag eine sinnvolle Basisausrüstung für verschiedene Kameratypen zusammengestellt. Wenn Sie die Erklärungen nicht lesen möchten, geht es hier direkt zu den aktuellen Empfehlungen.

zuvor aktualisiert am:
01.03.19 / 19.04.18 / 29.07.17 / 17.11.16 / 06.04.16 / 14.01.15 / 26.08.14 / 16.07.13

In diesem Artikel erfahren Sie also:

  • welche Kameras aus den Bereichen Spiegelreflex, Systemkameras und Micro-Four-Thirds geeignet sind,
  • welche jeweils passenden Objektive für die Immobilienfotografie benutzt werden sollten
  • welches Stativ klein und stabil genug ist,
  • welches System-Zubehör ich für sinnvoll erachte.

Weiterlesen …

 

Testsieger: Fotostativ für Immobilienmakler

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 9. September 2019 - in: Ausrüstung

Lesezeit: 12 Minuten

Testsieger: Bestes Fotostativ für ImmobilienmaklerEs hat sich herumgesprochen – für gute Immobilienfotos benötigt man ein Fotostativ. Das hängt mit den optimalen Einstellungen der Kamera zusammen. Insbesondere in Innenräumen muss wegen des mangelnden Lichtes mit langen Belichtungszeiten fotografiert werden. Um nicht zu verwackeln, ist jedoch ein stabiler Stand der Kamera erforderlich. Und den gewährleistet ein gutes Fotostativ.

Je größer und schwerer ein solches Stativ ist, um so stabiler steht es auf dem Boden und hält die Kamera rüttelfest. Nun reist der geneigte Makler jedoch gern leicht und mit möglichst wenig Gepäck, was häufig dazu führt, dass er kleine und leichte Stative bevorzugt. Daher habe ich mir einige so genannte Reisestative von zwei bekannten Herstellern vorgenommen. Die versprechen, den Kompromiss aus geringem Gewicht, kleinem Packmaß und Stabilität bestmöglich zu lösen.

Dabei spielt auch die Konstruktion des Stativs eine Rolle. Bei den Leichtgewichten gibt es welche, die direkt unter der Kamera eine starre Mittelsäule haben, während bei anderen diese Mittelsäule versenkbar ist. Erstere Kandidaten sind häufig preiswerter und werden deshalb von Maklern bevorzugt. Ob diese Entscheidung richtig ist, wird dieser Test auch offenlegen.
Weiterlesen …