PrimePhoto Blog » Rubrik: In eigener Sache

 

Notebook für Bildbearbeitung aufgerüstet

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 29. August 2018 - in: Ausrüstung | In eigener Sache

Notebook für Bildbearbeitung aufgerüstetZugegeben, vor etwa zwei Jahren war es ein Notkauf. Nur drei Tage vor einem Workshop-Termin ging mein altes Notebook in die Knie. Ich begab mich auf die Suche nach einem neuen Rechner und hatte folgende Vorgaben: 15 Zoll Monitor mit korrekten Farben, 16 GB Arbeitsspeicher, i7 Prozessor, nicht zu schwer. Per Express bestellt, stand der neue Dell-Rechner am nächsten Tag auf meinem Schreibtisch. Die immer lästige Installationsprozedur von Office und Adobe-Paket war am folgenden Abend auch schon Geschichte. Der Workshop im Juni 2016 war also gerettet. Auch als Notebook für Bildbearbeitung sollte dieser Klapprechner herhalten.

Weiterlesen …

 

Netzwerk unter Windows 10 wiederherstellen

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 22. Juli 2018 - in: Ausrüstung | In eigener Sache

Wiederherstellung der Netzwerkverbindung unter Windows 10 Wer seine Immobilien-Daten, Fotos, Angebote und Exposés auf zwei Rechnern verwaltet, steht seit dem letzten Update von Windows 10 womöglich vor einem Problem – die Netzwerkverbindung ist verschwunden. (Apple-User an dieser Stelle bitte keine Häme – Ich schlage vor, Sie lesen einfach nicht weiter ;-) )

Kleines Netzwerk ist eine nützliche Funktion

Insbesondere in kleineren Unternehmen arbeiten die Mitarbeiter häufig sowohl zentral an einem Bürodesktop als auch mobil mit einem Notebook. Ohne großen Aufwand lassen diese sich über eine Netzwerkverbindung und Ordnerfreigaben koppeln, so dass auf beiden Geräten alle Daten verfügbar und zu bearbeiten sind.

Weiterlesen …

 

Auszeichnung für PrimePhoto: Best of Houzz 2017

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 12. Februar 2017 - in: In eigener Sache

Best of Houzz 2017Jetzt ist es passiert – PrimePhoto ist ausgezeichnet. Das international renommierte Einrichtungs-Ideen-Portal hat den Preis „Best of Houzz 2017“ in der Kategorie Architektur- und Interior-Fotografie an PrimePhoto vergeben. Denn die Entscheidung der Community lautet: Mein Fotoportal gehört zu den beliebtesten.

Außerdem hat PrimePhoto in Sachen Fotografie Experten-Status erreicht und sich als Ansprechpartner für Fotoprojekte etabliert, und ich veröffentliche seit geraumer Zeit die Shots von besonders gelungen gestalteten Projekten auf Houzz.de.

Seit einigen Jahren ist PrimePhoto auf Houzz.de aktiv und nutzt diese Plattform als Netzwerk für die Zusammenarbeit mit Immobilienprofis. So kommt es zu Kooperationen mit Innendesignern, Homestagern oder auch einzelnen Immobilienmaklern, die erkannt haben, wie wichtig gute Fotos für das Eigenmarketing sind.

Einige der Houzz-Mitglieder waren zudem bereits Teilnehmer in meinen Immobilienfoto-Workshops in Berlin, Köln, München und Hamburg.

Houzz-Profil ansehen

@HouzzDE #houzzde @Houzz

 

Zu guter Letzt: Weihnachten 2016 für Immobilienmakler

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 19. Dezember 2016 - in: Ausrüstung | In eigener Sache

Weihnachten 2016 für ImmobilienmaklerSie haben meine Geschenketipps für Immoblienmakler zu Weihnachten 2016 vermisst? Ich habe sie nicht vergessen. Ehrlich. Aber ich muss auch sagen, dass trotz des riesigen Photokina-Hypes im vergangenen Herbst keine bahnbrechenden Neuheiten die Regale der Fotogeschäfte zum Biegen gebracht hätten. Zumindest nicht für die Immobilienfotografie.

Dennoch will ich Sie nicht gänzlich ohne Empfehlungen aus diesem Geschäftsjahr entlassen. Zwei Produkte haben 2016 meine Begeisterung erfahren, weil sie die Herstellung guter Immobilienfotos erheblich vereinfachen. Wer dem Makler an seiner Seite (oder sich selbst) also zum Fest der Liebe noch etwas Gutes tun möchte, kann diesen Tipps folgen (die Links landen direkt bei amazon.de):

Weiterlesen …

 

10 Tipps für möglichst schlechte Immobilienfotos

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 1. Juli 2016 - in: In eigener Sache | Marketing | Tutorials

10 Tipps für schlechte ImmobilienfotosEs ist so einfach, möglichst schlechte Immobilienfotos zu erstellen. Mit diesen Tipps machen Sie garantiert unzulängliche Aufnahmen von Ihren Objekten.

Manche Immobilienprofis halten gute Bilder von ihren Häusern und Wohnungen für überbewertet. Sie kosten Geld, Zeit und Speicherplatz. Oder wie ein Makler mir kürzlich wortwörtlich sagte: „Die Leute sollen bei mir nicht auf schöne Bilder glotzen – sie sollen einen Vertrag unterschreiben!“ Dummerweise gehört es irgendwie zum überflüssigen guten Ton, dass bei jedem Exposé auch ein Foto von dem betreffenden Objekt steht. Damit auch Sie billig und schnell schlechte Aufnahmen zusammenschustern können, gebe ich Ihnen diese 10 Tipps mit auf den Weg.

Weiterlesen …