Analyse 2021: Bildqualität von Immobilienfotos im Internet

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 28. August 2021 - in: Im Einsatz

Analyse 2021: Bildqualität von Immobilienfotos im InternetAuch im Jahr 2021 bringt die Analyse der Bildqualität von Immobilienfotos im Internet die eine Erkenntnis: Es geht noch sehr viel besser. Ein Hoffnungsfunke des letzten Jahres ist erloschen, auch wenn an anderer Stelle leichte Erholung zu vermelden ist.

Wie jedes Jahr zuvor habe ich in meinem Heimatmarkt Berlin untersucht, wie Makler und andere Anbieter ihre Objekte fotografisch exemplarisch auf Immobilienscout24 darstellen. Wieder wurde nach Wohnimmobilien gefiltert, ab 750.000 EUR Kaufpreis, keine Miethäuser. In diesem Jahr betraf dies rund 360 Angebote. Diese wurden einzeln auf die Bildqualität ihrer Fotos analysiert.

Und wieder zeigt sich, dass viele Anbieter die Bedeutung von Fotos für das Eigenmarketing unterschätzen. Sie fotografieren schlecht, beachten die einfachsten Grundsätze nicht, schießen ihre Bilder lieblos aus dem Handgelenk. So scheint es, als erachteten sie Immobilienfotos als notwendiges Übel. Der Blick auf diese Angebote, macht dem Betrachter keine Freude.

Die Konsequenz daraus ist einfach aber hart: Wenn man zuvor schon jene Inserate mit guten bis sehr guten Fotos gesehen hat, sehnt man sich nach diesen und kehrt gern zu diesen visuell sorgfältig produzierten Angeboten zurück. Man vergisst Immobilien mit Schrottfotos blitzschnell.

Weiterlesen …

 

Die richtigen Immobilienfotos auswählen

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 23. August 2021 - in: Tutorials

Die richtigen Immobilienfotos auswählenManche Immobilien-Profis haben offensichtlich ein Problem, wenn sie für ein Angebot die passenden Immobilienfotos auswählen sollen. Das betrifft sowohl die Anzahl, als auch die Motive und die Qualität der Bilder. Sie kippen einfach alle Aufnahmen, die nicht gerade unbrauchbar geworden sind, in ihr Online-Exposé. Damit erschlagen und langweilen sie jedoch den Betrachter, der eigentlich eine detailreiche Darstellung einer Immobilie erwartet, die im ersten Schritt die wichtigsten visuellen Informationen zu Haus und Grundstück vermitteln soll.

Häufig sind Bequemlichkeit und Unsicherheit der Grund für diese Bilderflut. Worauf es ankommt und wie man die Auswahl effizient trifft, zeigt dieser Beitrag.

Weiterlesen …

 

Diese Fragen muss ein Kamera-Test für Immobilienfotos beantworten

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 4. August 2021 - in: Ausrüstung

Diese Fragen muss ein Kamera-Test für Immobilienfotos beantwortenWenn Sie eine neue Kamera suchen, dann studieren Sie bestimmt den einen oder anderen Kamera-Test im Internet. Oder Sie gehen in den Elektronikmarkt und lassen sich beraten. Oder Sie vertrauen sich dem Fachverkäufer in einem Fotofachgeschäft an. Letzte Option: Oder Sie fragen einen Bekannten mit Fotoerfahrung. In meinen Foto-Workshops für Immobilienprofis höre ich manchmal haarsträubende Geschichten darüber, wie meine Teilnehmer zu ihrer Kamera gekommen sind.

Das Traurige: In den meisten Fällen wird nicht das optimale Equipment empfohlen. Denn die wenigsten Tippgeber machen sich vor ihrer Empfehlung die richtigen Gedanken über die speziellen Anforderungen der exotischen Sparte Immobilienfotografie. Ihnen fehlt die Einsicht in das folgende Dilemma: Immobilien-Profis sind keine Fotoexperten, benötigen aber dennoch eine auf Ihren Bedarf und die harschen Aufnahmebedingungen angepasste Ausrüstung, um starke Immobilienfotos zu produzieren.

Weiterlesen …

 

Erledigt: Steinzeit-Datenempfang Edge auf dem Smartphone (iPhone 11)

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 20. Juli 2021 - in: Ausrüstung | In eigener Sache | Tutorials

Erledigt: Steinzeit-Datenempfang Edge auf dem Smartphone (iPhone 11)Gerade hatte ich ein Edge-Erlebnis der anderen Art: Obwohl ich täglich mit elektronischer Kommunikation zu tun habe, wurde ich von einer Kundenhotline mit einem simplen Hinweis auf den richtigen Pfad geführt.

Vorweg vielleicht soviel: Ich gehöre nicht zu den so genannten Early-Adoptern, die sich immer und unbedingt mit dem neuesten Equipment schmücken müssen. Für mich sind die technischen Gadgets keine Statussymbole, sondern Werkzeuge. Solange sie perfekt und effizient funktionieren, bin ich zufrieden. Also nutze ich seit anderthalb Jahren ein iPhone 11. Das hatte ich mir zugelegt, weil mein altes Eisen zu wenig Speicher hatte und im neuen Gerät ein Superweitwinkelobjektiv verbaut ist, was für die Aufnahme von Immobilienfotos sehr vielversprechend erschien. Weiterlesen …

 

Reicht mein Smartphone für gute Immobilienfotos aus? – Update #3

Oliver M. Zielinski Oliver M. Zielinski - 27. Juni 2021 - in: Ausrüstung | Fragen und Antworten

Kann ich mit meinem Smartphone gute Immobilienfotos machen?Das Thema Smartphone in der Immobilienfotografie taucht in letzter Zeit häufig auf. Ich habe dazu in den vergangenen Jahren zwei Beiträge geschrieben, deren Wortlaut weiter unten auf dieser Seite zu finden ist.

Immer wieder werde ich von Maklern, meinen Foto-Workshop-Teilnehmern und ambitionierten Hobbyfotografen mit der Frage bedrängt, weshalb ich denn nicht mit dem Smartphone fotografieren würde. Das wäre schließlich kleiner, leichter und einfacher in den Workflow integrierbar (wobei ich Letzteres bezweifle, weil viele nicht wissen, wie sie die Bilder effizient von ihrem Smartphone herunterladen).

Unbestritten ist, dass die Smartphone-Entwickler im Bereich der Fotografie in den letzten Jahren riesige Fortschritte im Hinblick auf die Bildqualität gemacht haben. Die technischen Vorteile, die eine klassische Kamera mit Wechselobjektiv bietet, machen sie durch Computertechnik wett. Die Szene spricht deshalb auch von computational photography. Weiterlesen …